Skulpturale Körper - Der Körper als Maske und Gefäß

Fortgeschrittene

Jan Jedenak

19.04. - 23.04.2021

Mo-Fr 9.30-16.30 Uhr

Kursgebühren: 200,- €

Kursnummer: A1e2910

Untersucht wird der spezifische und spielerische Kosmos, der entstehen kann, wenn der Körper eines Spielenden auf ein unbelebtes Objekt trifft. Anhand eines ausgewählten Familienportraits in Verbindung mit einem Objekt als Träger von Erinnerungen wird mit Metaphern, Symbolen und Andeutungen gearbeitet, um eine Projektionsfläche zu kreieren, welche die Gefühle und Phantasien der Zuschauer*innen aufzunehmen und zu reflektieren vermag.

Der Workshop beinhaltet Aufwärmen für den Körper, Übungen und Improvisation sowie die Entwicklung einer kurzen Szene. Es werden Techniken zur Wahrnehmung und Präsenz vermittelt. Ziel ist es, sich auf das wesentliche einer Szene zu konzentrieren. Es geht darum, ein Gefühl zu einem Gegenstand/Objekt zu entwickeln: Es nicht als bloßes Requisit zu begreifen, sondern in ihm ein gleichberechtigtes Gegenüber zu sehen, durch welches sich Gefühle und Sprache transportieren bzw. ausdrücken lassen.

Bitte mitbringen bequeme Trainingskleidung, Abengarderobe (schwarzer Anzug, schwarzes / weißes Hemd, schwarzer Hosenanzug, Kleid oder Rock, schwarze Schuhe). Der Geschlechterdresscode ist frei wähl-, interpretier- und austauschbar, 3 historische oder zeitgenössische Familienportraits, Musik, mit der gern szenisch gearbeitet werden möchte und 3 Objekte, die ästhetisch oder aufgrund einer Erinnerung faszinieren und mit welchen gern szenisch gearbeitet werden möchte.