Improvisierte Figurenspieltechniken

Spielwelten begleiten Lebenswelten

Margrit Gysin

04.04. - 08.04.2022

Mo-Do 9.30-16.30, Fr 9-14 Uhr

Kursgebühren: 280,- €

Materialkosten: 15,- €

Kursnummer: TA3a-22-3032

Im Menschen selbst vollzieht sich im Spiel mit der Figur immer ein Kreislauf von Erinnern – Agieren – Integrieren – Ändern.
Dieser Kreislauf unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung. Kreativität ist eine Lebenskompetenz des Kindes, die sich bis ins Erwachsenenalter verfeinert und auf Alltagszusammenhänge überträgt.
Einfache Methoden des Figurenspiels für die therapeutische/pädagogische Arbeit mit Hilfe verschiedener Spielmethoden und Spielansätzen werden kennengelernt. Es wird mit unterschiedlichen Materialien wie Papier, Holz, Knete, Spielzeug und Figuren improvisiert - einfache Inhalte werden dargestellt. Figuren und Requisiten werden gestaltet, bespielt und „zerspielt“.