Experimentelles Theater

Die Bühne muss “brennen”

Larsen Sechert

30.03. - 31.03.2019

Sa/So 10-17 Uhr

Kursgebühren: 120,- €

Kursnummer: WF2-2542

Beim Experimentellen Theater werden Gesetzmäßigkeiten von Raum, Zeit, Figur und Plot außer Kraft gesetzt, um die Welt neu zu entdecken. Ob mit Maschinen, Leere, offenem Bühnenfeuer oder Aktionen auf Demonstrationen - alle Mittel und Wege waren gut, die die Bühne zum „brennen“ brachten.
Wie kann man die Bühne heute noch zum „brennen“ bringen? In dem Workshop setzen wir uns praktisch mit den Übungen und Ansätzen berühmter „Theatererneuerer“ wie Grotowski (das arme Theater), Meyerhold (Biomechanik) und Brook (Der leere Raum) auseinander und experimentieren dabei mit dem Dimensionen Raum, Zeit, Ort, Wahrnehmung, Stimme und Körper.
Wir erforschen neue Ansätze und Zusammenhänge der Theaterpraxis und des Lebens. Dabei soll der Spaß nicht zu kurz kommen. Der Workshop ist für alle geeignet, die Lust am Ausprobieren, Experimentieren und Entdecken haben. Ergänzt wird der Workshop mit Übungen aus den Bereichen Mime und chinesisches Qi Gong.

Themenschwerpunkte
• Komisches Theater (Clown/Comedy/Buffon/Groteske) •  Körpertheater (Mime, Bewegungstheater) • Improvisationstheater

Bitte mitbringen bequeme neutrale Kleidung, rutschfeste Stoppersocken oder rutschfeste Gymnastikschläppchen