„Moonlight-Suite“ – Die Kunst der Andeutung -Figurentheater - Bewegungstheater - Tanz-

Für Fortgeschrittene aus den Bereichen Bewegung und/oder Figurentheater

Karin Ould Chih / Frank Soehnle

29.05. - 01.06.2019
Werkschau: Sa 01.06., 20 Uhr

Mi-Sa 9.30 -16.30 Uhr

Kursgebühren: 300,- €

Materialkosten: 5,- €

Kursnummer: A1e2509

Thematische Annäherung an Szenenaufbau aus Material und Bewegung

Schlafwandler*innen, Nachtgestalten, Licht und Dunkel, das Obskure und Makabre, hier wird es erforscht und zu Szenen, Tanznummern und Couplets verarbeitet.
Die Tänzerin Karin Ould Chih und der Figurenspieler Frank Soehnle bilden ein perfektes Duo im Ausarbeiten nächtlicher Visionen zwischen Romantik und Expressionismus.
Wer führt wen? Welcher Grusel entsteht, wenn unklar ist, wer führt und wer folgt? Und wer wird getrieben?
Kein Kurs für schwache Nerven!

Die Stunde des Mondlichts dient als Folie zur Erarbeitung unterschiedlicher Szenen. Hierbei sind Aufbau, Rhythmus und Dramaturgie wichtige Elemente. Das Phänomen der Verwandlung vom Requisit zur Figur bildet den roten Faden. Die Angst vor dem Unbenennbaren gebärt Dämonen, wie sie nur im Figurentheater zu Hause sind.
Eine Einführung in die Kunst der Andeutung, der Zauber des Erahnens vom zarten Schaudern bis zum Gruseln sind Themen dieses Kurses.

Ein Alptraumkurs!

Grundlagen der Animation und Impulsarbeit in Tanz und Figurentheater bilden die Basis für konkrete Solo- und Ensemblearbeit.

Materialien und Figuren werden gestellt. Eigene szenische Vorschläge sind willkommen.

Bei einem Abschussabend am Samstag, den 01.06., 20 Uhr werden die erarbeiteten Szenen im Rahmen einer Werkschau präsentiert.


Bitte mitbringen bewegungsfreundliche Kleidung, Stoppersocken oder rutschfeste, leichte Schuhe, Taschenlampen, eigene Figuren (egal welche Figurenart) falls vorhanden